HEILPRAKTIKERIN  Martina Singh-Glowalla
Nur wer merkt, dass es dunkel ist, sucht nach dem Licht.

Über mich

 

 




 

 

 

WER BIN ICH

Mein Name ist Martina Singh-Glowalla. Ich bin 1968 in Hamburg geboren und bin Mutter von drei Kindern. Durch mein Studium der Philosophie kam ich zu der Ansicht, dass alles im Leben einen Sinn hat, und den Gesetzen eines größeren Ganzen folgt. Diesen Sinn in Krankheiten zu erkennen, und eine Heilung im Sinne des größeren Ganzen zu finden, habe ich mir zu meiner Lebensaufgabe gemacht. 

                                                                  

WIE KAM ICH ZUR NATURHEILKUNDE

Da ich selbst Mutter von drei Kinder bin, musste ich mich gerade in den ersten Jahren von meinen Kinder mit Krankheit auseinandersetzen. Wie gehe ich damit um? Wie kann ich meinen Kindern das Leid nehmen, ohne immer gleich auf Antibiotika zurück zugreifen? Mit Hilfe von Naturheilverfahren konnte ich bei ihnen  da viel bewirken. Die Zwiebelwickel bei Ohrenschmerzen, der Erkältungstee im ersten Anflug einer Erkältung, dem Magen- und Darmtee bei Erbrechen und Bauchschmerzen. 

Nichts hat so eine beeindruckende Wirkung wie die Homöopathie. Hat man einmal ihre Kraft zur Heilung erlebt, will man sie nicht mehr missen. Ob bei Stürzen, Erkältung, Neurodermitis oder ADHS, wenn man den der Krankheit zugrunde liegenden Charakter verstanden hat, hat man gute Chancen, das passende Mittel zur Heilung zu finden. 

 

HEILANSATZ

Schwerpunkt in meiner Naturheilpraxis ist das Gespräch. Sowohl die Erstanamnese, bei dem ich schon die ersten wichtigen Hinweise auf das Problem meiner Patienten bekomme, als  auch die Folgegespräche, in denen ich den Verlauf der Heilung ablesen kann, sind die wichtigsten Grundlagen meiner Praxis. Sind die Patienten noch sehr klein, dann übernimmt in aller Regel die Mutter das Gespräch. Wenn die Patienten alt genug sind, unterhalte ich mich auch gern mit ihnen direkt.

 

WER STEHT BEI MIR IM MITTELPUNKT

 Besonders die Kinder liegen mir am Herzen. Leider wir heutzutage zu schnell auf Antibiotika gegriffen, wenn sich bei Kindern Krankheiten ankündigen. Oft lassen sich aber gerade die einfachen und leichten Erkrankungen schon mit den guten, alten Hausmitteln soweit in den Griff bekommen, dass eine natürliche Heilung einsetzen kann. Ein Segen für das kindliche Immunsystem, dass sich selber mit der Krankheit auseinander setzen darf!